Die Aufgaben im Bereich Kultur

Die Region Bern-Mittelland ist ein kulturell vielfältiger Lebensraum. Wichtige Magnete sind die 15 «Kulturinstitutionen von mindestens regionaler Bedeutung», deren Ausstrahlung nicht an den Gemeindegrenzen Halt macht. Um dieses attraktive Angebot zu gewährleisten, beteiligen sich die Regionsgemeinden an den Betriebsbeiträgen der öffentlichen Hand.

Die Google-Map illustriert – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – den kulturellen Reichtum der Region.

KKFG als Grundlage

Grundlage für die Arbeit des Bereichs Kultur bildet das Kantonale Kulturförderungsgesetz (KKFG). Die Regionsgemeinden unterstützen gemeinsam mit dem Kanton und den Standortgemeinden 15 «Kulturinstitutionen von mindestens regionaler Bedeutung».

Die Ausrichtung von Betriebsbeiträgen erfolgt gestützt auf vierjährige Leistungsverträge. Sie kommen zustande durch die Zustimmung der unterstützten Kulturinstitution, der Standortgemeinde, der Regionalversammlung der RKBM und des Kantons.

Neben der Aushandlung der Kulturverträge sieht das Geschäftsreglement der RKBM folgende Aufgaben vor:

  • Controlling der Leistungsverträge mit den regional bedeutenden Kulturinstitutionen
  • Entwickeln und Pflegen einer regionalen Kulturpolitik
  • Erarbeiten und Umsetzen des regionalen Kulturkonzepts
  • Zusammenarbeit mit Kulturkommissionen anderer Regionalkonferenzen sowie mit dem Kanton
  • Behandlung aller Fragen im Zusammenhang mit regionaler Kulturförderung
  • Stellungnahmen gegenüber Dritten im Rahmen von Vernehmlassungen und anderen Anfragen im Bereich Kultur.

Die Kommission Kultur ist als verantwortliches Fachgremium tätig.

Kontaktperson

Michael Achermann

Michael Achermann

Fachbereichsleiter

Tel. 031 370 40 70
kltrbrnmttllndch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen