Regionales Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept RGSK

Das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK) Bern-Mittelland ist das strategische Raum- und Verkehrsplanungsinstrument der RKBM. Das Konzept schafft die Voraussetzungen, um die Region Bern-Mittelland als attraktiven Lebens- und Naturraum sowie als Wirtschaftsstandort zu stärken.

Ziel und Zweck des RGSK ist es, die Gesamtverkehrs- und Siedlungsentwicklung mittel- bis langfristig aufeinander abzustimmen und in gewünschte Bahnen zu lenken.

Das RGSK erarbeiten die RKBM-Gemeinden gemeinsam. Es wird alle vier Jahre erneuert. Das Konzept ist ein Instrument mit Richtplancharakter. Es schafft verbindliche und verlässliche Grundlagen für die kommunalen Ortsplanungen.

Das RGSK bildet die Grundlage für das «Agglomerationsprogramm Verkehr und Siedlung Bern». Dieses ist für die Region von hohem Interesse: Der Bund fördert die Agglomerationsprogramme finanziell – und zwar umso mehr, je effektiver sie sind.

Die Kommissionen Raumplanung und Verkehr sind als verantwortliche Fachgremien tätig. Für die Bereinigung des RGSK ist der Ausschuss RGSK zuständig.

Kontaktpersonen

Daniel Laubscher

Daniel Laubscher

Fachbereichsleiter Raumplanung

Andrea Schemmel

Andrea Schemmel

Projektleiterin Raumplanung

Valentine Nadeau

Valentine Nadeau

Projektassistenz Raumplanung/Verkehr

Martin Moser

Martin Moser

Fachbereichsleiter Verkehr

Isabel Aerni

Isabel Aerni

Projektleiterin Verkehr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen