Kulturverträge 2024–2027

Der gemeinsame Aushandlungsprozess beginnt

Die vierjährigen Leistungsverträge mit den aktuell 15 «Kulturinstitutionen von mindestens regionaler Bedeutung» sind zwar gerade erst in Kraft getreten, doch schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für die nächste Vertragsperiode 2024 bis 2027.

Der gesamte Aushandlungsprozess, welcher sich über vier Jahre erstreckt, erfolgt in enger Zusammenarbeit von Kanton, Standortgemeinden und Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM. Er umfasst die Evaluation und gegebenenfalls die Anpassung der Liste der regional bedeutenden Kulturinstitutionen, die Prüfung von allfälligen Betriebsbeitragserhöhungen und schliesslich die Fertigstellung der einzelnen Leistungsverträge mit den Kulturinstitutionen.

Aktuell: Listenumfrage

Den Regionsgemeinden wurde Ende November die bestehende Liste der regional bedeutenden Kulturinstitutionen vorgelegt: In einer Online-Umfrage holt die RKBM Änderungswünsche sowie auch die Nominierungs- und Streichungsanträge der Standortgemeinden ein. Die Rückmelde- und Eingabefrist läuft bis 31. März 2021.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen