Kulturverträge 2024–2027

Der gemeinsame Aushandlungsprozess beginnt

Die vierjährigen Leistungsverträge mit den aktuell 15 «Kulturinstitutionen von mindestens regionaler Bedeutung» sind zwar gerade erst in Kraft getreten, doch schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für die nächste Vertragsperiode 2024 bis 2027.

Der gesamte Aushandlungsprozess, welcher sich über vier Jahre erstreckt, erfolgt in enger Zusammenarbeit von Kanton, Standortgemeinden und Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM. Er umfasst die Evaluation und gegebenenfalls die Anpassung der Liste der regional bedeutenden Kulturinstitutionen, die Prüfung von allfälligen Betriebsbeitragserhöhungen und schliesslich die Fertigstellung der einzelnen Leistungsverträge mit den Kulturinstitutionen.

Aktuell: Auswertung der Listenumfrage

Den Regionsgemeinden wurde Ende November 2020 die bestehende Liste der regional bedeutenden Kulturinstitutionen zur Prüfung vorgelegt. Die Teilnahmefrist und die Eingabefrist für Nominierungs- und Streichungsanträge endeten am 31. März 2021. Insgesamt haben 57 von 77 Gemeinden an der Online-Umfrage zur Liste der regional bedeutenden Kulturinstitutionen teilgenommen; das entspricht einer Rücklaufquote von 74 Prozent. Der Fachbereich Kultur der RKBM und das kantonale Amt für Kultur werten die Umfrageresultate zurzeit aus. Ende August 2021 wird eine Stellungnahme der Kommission Kultur der RKBM erwartet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen