Die Aufgaben im Bereich Regionalpolitik

Die Regionalpolitik unterstützt den ländlichen Raum bei der Bewältigung des Strukturwandels. Sie will dessen Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken.

Die Umsetzung der Regionalpolitik des Bundes ist weitgehend an die Kantone delegiert. Im Kanton Bern geschieht der Vollzug in enger Partnerschaft mit den Regionen.

Die Teilkonferenz Regionalpolitik der Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM umfasst 56 Gemeinden. Die Regionalpolitik

  • unterstützt initiative Private, Institutionen und Organisationen im ländlichen Raum bei der Bearbeitung und Einreichung von Gesuchen,
  • führt Projekte zur Regionalpolitik durch,
  • kann beim Aufbau und der Betreuung neuer Trägerschaften mithelfen.

Die drei regionalen Förderschwerpunkte sind:

  • Erlebnis – Natur – Bewegung
  • Wirtschaft – Bildung – Soziales
  • Erneuerbare Energien

Im Rahmen der Regionalpolitik stehen Finanzhilfen (Starthilfe) und Darlehen an Projekte der Entwicklungsinfrastruktur zur Verfügung.

Die Kommission Regionalpolitik ist als verantwortliches Fachgremium tätig. Sie beurteilt die eingereichten Projektgesuche bzw. leitet diese mit einem Antrag an die zuständige kantonale Stelle weiter. Der Kanton entscheidet abschliessend über die Projektgesuche.

Kontaktperson

Claudia Bommer

Claudia Bommer

Fachbereichsleiterin

Tel. 031 370 40 70
rgnlpltkbrnmttllndch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen