Netzstrategie ÖV Kernagglomeration Bern

Ein leistungsfähiges ÖV-Netz für das Zentrum

Die Bevölkerung der Region Bern-Mittelland wird in den nächsten Jahrzehnten weiter wachsen. Mit der Netzstrategie ÖV Kernagglomeration Bern will die Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM sicherstellen, dass das ÖV-Netz im Zentrum der Region attraktiv und leistungsfähig bleibt.

Die übergeordnete Strategie soll das langfristige Zielbild des ÖV-Netzes – Zeithorizont: 2040 – in der Kernagglomeration definieren und die dazu notwendigen Umsetzungsschritte aufzeigen. Nach dem Nein zu «Tram Region Bern» im Jahr 2014 gilt es, insbesondere auch für den Raum Bern-Süd/Köniz nachhaltige Lösungen zu finden.

Die Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM wird die Strategie gemeinsam mit den Gemeinden Bern, Bolligen, Bremgarten, Ittigen, Kehrsatz, Köniz, Muri b. Bern, Ostermundigen, Stettlen, Zollikofen sowie diversen Ämtern, Fachstellen und Transportunternehmungen entwickeln.

Projektstand

Die Regionalversammlung hat am 21. Juni 2018 einen mehrjährigen Verpflichtungskredit (2018–2020) in der Höhe von 263’000 Franken für die Strategie verabschiedet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen