Mobilitätsstrategie Region Bern-Mittelland 2040

Am richtigen Ort das Richtige tun

Das kontinuierlich wachsende Verkehrsaufkommen sowie die sich rasch wandelnden sozialen, ökonomischen, ökologischen und technologischen Rahmenbedingungen stellen die Verkehrsplanung und -infrastruktur vor neue Herausforderungen.

Die Mobilitätsstrategie 2040, welche die RKBM 2018/2019 erarbeitet, berücksichtigt neuste Trends, Entwicklungen und Vorgaben und nimmt die bisherige regionale Strategie von 2003 als Ausgangspunkt. Ziel ist es, das bis 2040 anzustrebende Verkehrssystem zu beschreiben und daraus konkrete Handlungsansätze für die ganze Region zu entwickeln.

Die Mobilitätsstrategie wird den Regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzepten (RGSK) sowie teilregionalen Projekten der RKBM künftig als zentrale Grundlage dienen.

Enger Einbezug der Gemeinden

Die RKBM legt im Erarbeitungsprozess viel Wert auf den Einbezug ihrer Gemeinden. Diese Beteiligung gewährleistet, dass die Kommunen gemeinsame Antworten auf die Herausforderungen im Bereich Mobilität finden.

Projektstand

Die Mitwirkung zur Mobilitätsstrategie dauerte bis zum 6. September 2019. Die Strategie wird den Gemeinden an der Regionalversammlung vom 12. Dezember 2019 zur Genehmigung vorgelegt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen