Überprüfung Angebotskonzept Tangento und Ortsbuskonzept Belp

Bustangentiale in Berns Süden stärken

Der Tangento (Buslinie 160) verbindet die Gemeinden Belp, Rubigen, Münsingen und Konolfingen – und somit mehrere regionale Zentren im Süden von Bern. Wegen bereits erfolgter oder noch geplanter Entwicklungen im Umfeld der Buslinie orten die Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM und die betroffenen Gemeinden Handlungsbedarf. In einer gemeinsamen Studie haben die RKBM, die beteiligten Gemeinden und das kantonale Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination (AÖV) untersucht, wie sich die Linienführung, der Takt und die Anbindung des Tangentos an die S-Bahnen verbessern lassen.

Ortsbus Belp zukunftsfähig gestalten

Der Tangento übernimmt in Belp gemeinsam mit den Buslinien 331 und 332 die Ortserschliessung. Diese beiden Linien erreichen seit längerer Zeit die kantonalen Vorgaben bezüglich Auslastung und Kostendeckungsgrad nicht. Ihr Weiterbetrieb in der heutigen Form ist nicht mehr möglich. In einer zweiten Studie wurde daher geprüft, wie sich der Einsatz der Busse optimieren lässt und die Ortserschliessung zukunftsfähig gestaltet werden kann.

Empfehlungen für den Raum östlich der Aare (Konolfingen–Rubigen)

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Münsingen und die neue Entlastungsstrasse Nord (ESN) ermöglichen es, den Busbetrieb attraktiver zu machen:

  • Neu kann die Buslinie über die ESN geführt werden. Damit wird auch das Psychiatriezentrum Münsingen durch den Tangento erschlossen.
  • Der Tangento soll in Zukunft auch in der abendlichen Hauptverkehrszeit zwischen Münsingen und Rubigen verkehren und damit das Gebiet Schwand auch am Abend erschliessen.
  • Die Bahnanschlüsse in Münsingen und Konolfingen können in Zukunft zuverlässiger sichergestellt werden.

Empfehlungen für den Raum westlich der Aare (Belp)

Für den Raum Belp sind folgende zukunftsfähige Lösungen vorgesehen, die einen effizienten Einsatz der Busse erlauben und nachfragegerecht ausgestaltet sind:

  • Zwischen Rubigen und Belp wird der Tangento unter der Woche auch in den Nebenverkehrszeiten und samstags im Halbstundentakt verkehren.
  • Das Arbeitsgebiet Hühnerhubel soll künftig am Morgen und Abend mit einer Buslinie bedient werden.
  • Die Fahrplanzeiten und Taktdichten der Buslinienäste Flughafen, 331 und 332 werden reduziert und der Nachfrage angepasst.

Projektstand

Die öffentliche Mitwirkung zu den beiden Studien dauerte vom 25. August bis zum 6. November 2022.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen