Neue Alltagsveloroute zwischen Worb und Deisswil

Direkt und sicher durchs Worblental

Die Verbindung zwischen Worb und Deisswil gehört zu den Velokorridoren, die im Regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK) II für eine vertiefte Abklärung vorgesehen sind. Sie dient als Alternative zur Veloführung entlang der Kantonsstrasse und erleichtert die Bewältigung mittlerer bis längerer Distanzen zwischen Worb und Bern/Ostermundigen/Ittigen.

Die RKBM hat gemeinsam mit dem kantonalen Tiefbaumt, den Gemeinden und dem Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) einen Vorschlag für diese regionale Veloverbindung ausgearbeitet. In der öffentlichen Mitwirkung, die bis zum 31. Januar 2018 lief, gab es einige kritische Eingaben zur vorgeschlagenen Route.

In Absprache mit den beteiligten Gemeinden wurde die Linienführung deshalb vollständig überarbeitet. Die Route, wie sie nun realisiert werden soll, führt von Deisswil via Bahnhof Stettlen, Moosweg, Nesselbank und Bodengasse nach Worb – und verläuft damit im unteren Worblental nahe am Siedlungsgebiet.

Projektstand

Die Kommission Verkehr der RKBM hat den Mitwirkungsbericht und den Schlussbericht zur Planungsstudie am 23. August 2018 genehmigt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen